Igensdorfer Hallenmasters ein voller Erfolg!

Kleinfeldmannschaften der G-, F- und der E- Jugend im Leistungsvergleich. Veranstalter SG Rüsselbach stellt mit zwei Jahrgängen den Turniersieger!

Am Sonntag, den 26. Januar 2020 hatte die SG Rüsselbach, mittlerweile zum dritten Mal, in die Igensdorfer Schulturnhallte geladen. Die Gäste aus Nah und Fern nahmen die Einladung gerne an. Gelten die Igensdorfer Hallenmasters in Fußballkreisen doch mittlerweile als willkommene Vorbereitung auf die in Kürze stattfindenden Zwischen- und Endrunden der Hallenmeisterschaften im Fußballkreis Erlangen-/ Pegnitzgrund. Jeweils 5 Mannschaften kämpften in jeder Altersstufe um den Titel. Gespielt wurden jeweils 10 Minuten. Jeder gegen jeden. Früh morgens um 9:00 Uhr starteten bereits die jüngsten Kicker des Jahrgangs 2013 in das Turnier. Überlegen begann die G-Jugend der SG Rüsselbach das Turnier und konnte sich im Eröffnungsspiel klar mit 2:0 gegen den FC Hersbruck durchsetzen. Der SK Heuchling und der TSV Behringersdorf mussten sich ebenfalls, den von Jens Milbradt und Max Ellert betreuten Nachwuchskickern, geschlagen geben. Am Ende stand der souveräne Turniersieg, der im vierten und letzten Spiel mit einem 3:0 gegen die ASV Forth gekrönt wurde.

hm 2020 G Jugend
Turniersieger der G-Jugend: SG Rüsselbach mit Ihren Betreuern Jens Milbradt und Max Ellert.

Die Schulturnhalle war zu diesem Zeitpunkt bereits sehr gut besucht, denn nun warteten die Zuschauer gespannt auf den letztjährigen Finalrundenteilnehmer der Hallenkreismeisterschaften: Die Rüsselbacher F3-Jugend des 2012er Jahrgangs! Das erste Spiel gegen den TSV Brand konnte der Favorit noch klar mit 2:0 für sich entscheiden. Jedoch wurden die Jungs von den starken Mannschaften des BSC Erlangen und dem SV Kleinsendelbach überrascht und mussten hier zwei bittere 0:2 Niederlagen hinnehmen. Ein Sieg gegen Rüsselbach 2 brachte einen zufriedenstellenden dritten Turnierplatz ein. Verdienter Turniersieger, mit drei Siegen und 9 Punkten, wurde die BSC Erlangen! Anja Ruppert (Trainerin der SGR): „Wir haben heute mit zwei Mannschaften gespielt und einiges ausprobiert, die Erkenntnisse helfen uns für die anstehenden Aufgaben bei den Hallenkreismeisterschaften.“


Im Anschluss wurde nochmals getestet: Die F1 Jugend (Jahrgang 2011) trat ebenfalls mit zwei Mannschaften an. Der Favorit SG Rüsselbach 1 startete mit einem fulminanten 5:0 Auftaktsieg gegen die SG Brand/Eckenhaid. Auch im zweiten Spiel setzte sich Rüsselbach 1 zwar knapp, aber verdient gegen Heuchling 3:2 durch. In einem ausgeglichenen Spiel gelang Rüsselbach 1 gegen die eigenen Mannschaftskameraden der SGR 2 ein später 1:0 Siegtreffer. Somit reichte ein 1:1 in einem hochklassigen Spiel gegen den SC Uttenreuth für den verdienten Turniersieg der SG Rüsselbach 1! Bemerkenswert: SG Rüsselbach 2 erreicht mit drei Unentschieden und nur einer Niederlage (und damit den wenigsten Gegentoren aller beteiligten Mannschaften) einen beachtlichen 4. Platz! Trainerin Barbara Dornauer: „Es freut mich, dass es uns gelungen ist zwei konkurrenzfähige Mannschaften aufzubieten, wovon eine sogar den Turniersieg erlangen konnte.“

hm 2020 F1 Jugend
Alle Mannschaften des 2011er Jahrgangs. Turniersieger SG Rüsselbach 1 (grüne Trikots) mit ihren Trainern Barbara Dornauer und Michael Lehofer.

Den Abschluss dieses sportlichen Sonntags bildeten die E2-Junioren (Jahrgang 2009/2010). Ansehnliche und spannende Spiele zeigten die beteiligten Mannschaften des SV Schwaig, SV
Hiltpoltstein, SK Heuchling und eben der SG Rüsselbach; die auch in diesem Jahrgang mit 2 Mannschaften testete. Turniersieger wurde der SV Schwaig, der mit drei 1:0-Siegen und einem Unentschieden mit 10 Punkten die Turniertabelle anführte. Dicht gefolgt vom SK Heuchling mit 7 Punkten. Die Rüsselbacher Mannschaften landeten auf dem 3. (SGR 1) und dem 4. Platz (SGR 2). SGR-Trainer Norman Geschwandtner: „Ich bin zufrieden mit dem was ich gesehen habe, für uns war es wichtig, dass alle Spieler gespielt haben und die Kinder Spaß hatten.“ Wie in den vorangegangenen Jahren auch, konnte das Gräfenberger Sportbündnis, das für Fairness, Respekt und Toleranz im Sport wirbt, als Sponsor gewonnen werden. 

Sprecher des Bündnisses Ludwig Haas: „Ich freue mich außerordentlich, dass die SG Rüsselbach so aktiv im Jugendbereich und hier insbesondere im Jugendfußball ist. Bei den meisten Jugendturnieren der SG Rüsselbach bin ich dabei und freue mich über den Sportsgeist und den Eifer aller Spielerinnen und Spieler. Die SG Rüsselbach ist das jüngste Mitglied unseres Sportbündnisses und eines der aktivsten Vereine in der Jugendarbeit. Um die Arbeit in der Jugendarbeit zu unterstützen, lobt das Gräfenberger Sportbündnis immer wieder Fairness-Trophäen für die fairsten Turniermannschaften aus. Fairness, Respekt und Toleranz kann und muss schon in frühester Jugend den Kindern und Jugendlichen spielerisch nahe gebracht werden.“

Folgende Vereine wurden mit Fairnesstrophäen ausgezeichnet:
G-Jugend: SK Heuchling
F3-Jugend: TSV Brand
F1-Jugend: SG Brand/Eckenhaid
E2-Jugend: SV Hiltpoltstein

hm 2020 Fairplay
Die stolzen Gewinner der Fairnesstrophäe der G-Jugend: SK Heuchling

Wieder einmal zeigt sich, dass die SG Rüsselbach im Kinder- und Jugendfußball Maßstäbe setzt und auch Dank der zahlreichen Helfer aus der Elternschaft in der Lage ist, Veranstaltungen in dieser Größenordnung erfolgreich durchzuführen. Die SG Rüsselbach ist der federführende Verein im Kleinfeldbereich, einer Spielgemeinschaft mit den Vereinen FC Stöckach, SpVgg Weißenohe, SV Ermreuth und ASV Pettensiedel.